Barentnahmen-Symbolbild

Entnahmen & Besteuerung (Teil 2): Barentnahmen

Können Sie als Unternehmensinhaber einfach so Bargeld aus Ihrer Firma entnehmen? Wie wird das besteuert? Gibt es weitere wirtschaftliche Auswirkungen, wie beispielsweise eine geänderte Bonität, die Sie dabei beachten müssen?

Diese und weitere Fragen sorgen bei vielen Unternehmern für „Kopfzerbrechen“. Als Steuerberater in Hamburg werde ich häufig zu diesen Unklarheiten gefragt und möchte Ihnen deshalb mit diesem neuen Blogbeitrag eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte zum Thema „Barentnahmen“ geben.

Was ist eine Barentnahme?

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei einer Barentnahme um die private Verwendung von Geld aus Ihrem Unternehmen. Sprich: Sie entnehmen etwa Geld aus der Kasse oder vom Unternehmens-Bankkonto und verwenden es für Ihr Privatleben.

Das ist aber nur bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften (zum Beispiel: OHGs, KGs oder GbRs) möglich. Bei einer GmbH ist eine Privatentnahme nur in Form eines unterjährigen Gewinnvorschusses möglich.

Dieser Vorschuss wird dann mit Ihrem Gewinn-Anspruch am Jahresende gegenverechnet.

Welche steuerlichen Auswirkungen hat eine Barentnahme?

Eine Barentnahme wird nicht sofort als Einkommen besteuert und unterliegt auch nicht der Umsatzsteuer.

Trotzdem hat eine Barentnahme noch 3 verschiedene wirtschaftliche Auswirkungen:

1. Sie können Ihre Giro-Konto-Zinsen nicht vollständig absetzen

2. Wenn Sie mehr entnehmen, als Sie Gewinn gemacht haben, sinkt Ihre Bonität

3. Bei einem Unternehmensverkauf haben Sie ohne ausreichend Eigenkapital einen höheren zu versteuernden Gewinn

Sie hätten gerne eine genauere Erklärung zum Thema? Klicken Sie einfach auf Play!

Dieser kurze Beitrag hat Ihr Interesse geweckt und Sie wollen ein wenig mehr zu dem Thema hören? Dann brauchen Sie einfach nur auf Play zu klicken, um mein kurzes Erklärvideo zu starten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie möchten mehr über Barentnahmen erfahren?

Nach dem Lesen dieses Beitrags wissen Sie, was eine Barentnahme ist und wie sie besteuert wird. Aber wie sieht die Situation in Ihrem Unternehmen aus? Wie wirken sich Barentnahmen konkret auf Ihre Steuerlast aus?

Diese Fragen kann man leider nicht pauschal in einem Blogbeitrag beantworten. Eine seriöse Antwort ist nämlich nur nach einer genauen Analyse Ihrer Situation möglich.

Wenn Sie Intersse an einer solchen Analyse haben, stehe ich Ihnen als aktiver Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via E-Mail (anfrage@stb-breit.de) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit