Entnahme-von-Gegenstaenden-Symbolbild

Entnahmen & Besteuerung (Teil 4): Entnahme von Gegenständen ohne Besteuerung

In meinem letzten Beitrag zu Entnahmen und deren Besteuerung haben Sie gelernt, dass die private Entnahme von Gegenständen steuerlich wie ein Verkauf gehandhabt wird. Dadurch wird für diese Art der Entnahme eine Besteuerung fällig.

Nur: Gibt es einen Weg, diese Steuerlast zu vermeiden? Sprich: Können Sie Gegenstände entnehmen, ohne dafür Steuern zahlen zu müssen?

Als Steuerberater in Hamburg kann ich Ihnen sagen: Ja, den gibt es. Wie Sie hier vorgehen müssen, erkläre ich Ihnen leicht verständlich in diesem Artikel.

Wie können Sie Gegenstände entnehmen, ohne dass dafür Steuern fällig werden?

Wenn Sie einen Gegenstand aus Ihrer Firma entnehmen und in einen anderen Betrieb überführen, zählt das nicht als fiktiver Verkauf.

Heißt für Sie: Hier wird keine Versteuerung in Form von Einkommenssteuer, Gewerbesteuer oder Umsatzsteuer fällig.

Für diese Entnahmen können Sie jedoch nicht die Beschränkung der Besteuerung auf 28,75 %. Wie diese Beschränkung grundsätzlich funktioniert, habe ich Ihnen in einem eigenen Blogbeitrag zusammengefasst.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um zu diesem Beitrag zu gelangen: https://www.steuerberatung-breit.de/steuererleichterung-teil-1-tipp-fuer-einzelunternehmer-und-personengesellschaften/

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Dieser kurze Beitrag hat Ihr Interesse geweckt und Sie wollen ein wenig mehr zu dem Thema hören? Dann brauchen Sie einfach nur auf Play zu klicken, um mein kurzes Erklärvideo zu starten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben weitere Fragen?

Wenn Sie noch mehr Fragen zur steuerfreien Entnahmen von Gegenständen und die geltenden Bedingungen haben, können Sie mich gerne in meiner Steuerberatungskanzlei aufsuchen.

Als langjähriger Steuerberater in Hamburg kann ich Ihnen zeigen, wie Sie konkret vorgehen und eine Versteuerung Ihrer Privatentnahmen vermeiden.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via E-Mail (anfrage@stb-breit.de ) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit