Entnahmen-Besteuerung-allgemein

Entnahmen und deren Besteuerung (Teil 1): Allgemeines

Sie sind Unternehmer und fragen sich, ob Sie einfach so Bargeld aus Ihrem Betrieb entnehmen dürfen? Wie verhält sich die Situation bei Produkten oder Leistungen, die Sie für sich selbst erbringen? Hat das alles irgendwelche Auswirkungen auf Ihre Steuern ?

Diese und weitere Fragen zu Privatentnahmen beantworte ich in diesem Blogbeitrag.

Bei welchen Unternehmen können überhaupt private Entnahmen getätigt werden?

Entnahmen von Bargeld oder Produkten ist bei diesen Rechtsformen problemlos möglich:

  • OHG
  • GbR
  • GmbH & Co. KG
  • KG
  • Einzelunternehmen

Bei einer GmbH ist eine Privatentnahme allerdings nicht ohne weiteres möglich. Denn rechtlich gesehen gibt es eine klare Trennung zwischen Ihnen als Inhaber und der GmbH als juristischer Person.

Geht man hier nicht vorsichtig vor, kann das schnell zu einer strafbaren, verdeckten Gewinnausschüttung kommen.

Barentnahmen, Sachentnahmen und Leistungsentnahmen: Die 3 Arten der Entnahme erklärt

Barentnahme: Hier nehmen Sie Bargeld für Ihre private Verwendung aus Ihrem Unternehmen.

Achtung: Der Name Barentnahme ist in diesem Fall etwas irreführend. Als Barentnahme bezeichnet man nämlich auch Geld, dass Sie beispielsweise von einem Firmenkonto auf Ihr Privatkonto überweisen.

Diese Entnahme wirkt sich nicht auf Ihren steuerlichen Unternehmensgewinn aus und wird deswegen nicht sofort versteuert. Die Entnahme erhöht aber Ihr privates Einkommen und Sie müssen am Jahresende mehr Einkommenssteuer bezahlen.

Sachentnahme: Als Sachentnahme bezeichnet man die Entnahme eines betrieblichen Gutes für Ihre private Verwendung. Anders als bei der Barentnahme löst eine Sachentnahme eine sofortige Besteuerung aus. Denn eine Sachentnahme ist steuerlich gesehen ein fiktiver Verkauf an Sie selbst.

Es wird also wie bei einem „normalen“ Verkauf Umsatzsteuer, Gewerbesteuer und Einkommenssteuer fällig.

Leistungsentnahme: Eine Leistungsentnahme funktioniert vom Prinzip her wie eine Sachentnahme. In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine konkrete Leistung (also zum Beispiel eine Reparatur) und keinen Gegenstand.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Dieser kurze Beitrag hat Ihr Interesse geweckt und Sie wollen ein wenig mehr zu dem Thema hören? Dann brauchen Sie einfach nur auf Play zu klicken, um mein kurzes Erklärvideo zu starten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie möchten mehr über Barentnahmen, Sachentnahmen oder Leistungsentnahmen erfahren?

Sie fragen sich, worauf Sie bei den unterschiedlichen Entnahme-Arten konkret achten müssen?

Dann können Sie mich gerne in meiner Steuerberatungskanzlei aufsuchen.

Als langjähriger Steuerberater in Hamburg kann ich Ihnen zeigen, welche gesetzlichen Bestimmungen bei den jeweiligen Entnahme-Arten gelten und wie Sie in Ihrer Situation am besten vorgehen.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via E-Mail (anfrage@stb-breit.de ) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit