kapitalruecklage-umwandlung

Kapitalrücklage (Teil 4): Rücklage durch Umwandlung schaffen

In meinem ersten Beitrag zur Kapitalrücklage habe ich Ihnen erklärt, dass Sie diese Rücklage immer steuerfrei ausschütten können.

Wie Sie diese Tatsache durch eine geschickte Umwandlung steuerlich für sich nutzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie gehen Sie bei der Schaffung einer Kapitalrücklage mithilfe einer Umwandlung vor?

Die Ausgangssituation, um diesen Tipp umsetzen zu können: Sie haben bereits eine Gmbh mit Gewinnvorträgen und möchten sich diese Ausschütten.

Diese Ausschüttung würde allerdings eine Besteuerung auslösen.

Die Lösung ist jetzt folgende:

  1. Sie gründen eine Tocher-GmbH.
  2. Sie überführen alle Wirtschaftsgüter in diese Tochter-GmbH.
  3. In dieser Tochter-GmbH können Sie das Eigenkapital jetzt neu gestalten. 25.000 Euro müssen laut Gesetz als Stammkapital angeführt werden. Den gesamten restlichen Betrag können Sie als Kapitalrücklage definieren.

Welche Vorteile können Sie sich durch diese Kapitalrücklage sichern?

Wenn Sie die Schritte 1-3 wie oben beschrieben befolgen, haben Sie eine neue Kapitalrücklage geschaffen. Diese Kapitalrücklage hat den gleichen Status, als hätten Sie das Geld von außen in die GmbH eingezahlt.

Die Folge: Sie können die Kapitalrücklage steuerfrei auszahlen.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Sie haben weitere Fragen?

Dieser Beitrag hat Ihnen weitergeholfen, Sie hätten aber gerne noch mehr Infos zu Rücklagen? Beispielsweise, wie Sie Rücklagen durch eine Umwandlung “erschaffen” können? Oder wie Sie Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen in Kapitalrücklagen umwandeln können?

Zu diesen und weitere Themen verfasse ich in den nächsten Wochen eigene Beiträge.

Wenn Sie nicht so lange warten möchten oder eine spezielle Frage zu Ihrer individuellen Situation haben, können Sie mich natürlich auch gerne kontaktieren.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via Telefon (+49 40 443311), E-Mail (anfrage@stb-breit.de) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit

Foto: © StockPhotoPro – stock.adobe.com