kapitalruecklage-jahresueberschuss-beitragsbild

Kapitalrücklage (Teil 6): Rücklage aus nicht ausgeschütteten Jahresüberschüssen

Zählen Beträge, die sich aus nicht ausgeschütteten Jahresüberschüssen ergeben, auch als Kapitalrücklage?

Ja, denn auch diese Beträge sind Teil des Eigenkapitals. In diesem Zusammenhang spricht man deshalb auch von Gewinnrücklagen.

Doch sind diese Beträge bei der Ausschüttung steuerpflichtig? Diese Frage beantworte ich Ihnen in diesem Beitrag.

Wie wird die Ausschüttung von einbehaltenen Jahresüberschüssen besteuert?

Achtung: Anders als herkömmliche Kapitalrücklagen (siehe dazu den ersten Teil dieser Serie), ist eine Ausschüttung von einbehaltenen Jahresüberschüssen immer steuerpflichtig.

Dabei sind 40% des Gesamt-Betrages steuerfrei und die restlichen 60% werden ganz normal versteuert.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Sie haben weitere Fragen?

Wenn Sie mehr zur Kapitalrücklage wissen möchten, empfehle ich Ihnen, die weiteren Teile meiner Serie zu lesen. Die weiteren Beiträge werden in den nächsten Wochen und Monaten hier auf diesem Blog veröffentlicht.

Gerne können Sie mit Ihren Fragen aber auch direkt auf mich zukommen.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via Telefon (+49 40 443311), E-Mail (anfrage@stb-breit.de) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit

Foto: ©  Viorel Sima – stock.adobe.com