Investitionsabzugsbetrag für PKW

Steuerförderungen (Teil 2): Der Investitionsabzugsbetrag für PKW

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob auch Ihr die geplante Anschaffung eines Firmenwagens die Steuerlast Ihres Unternehmens mindern kann? Die Antwort darauf ist ein klares: Ja.

Wie genau das geht und welche Voraussetzungen Sie als Unternehmer dafür erfüllen müssen, verrate ich Ihnen hier:

Investitionsabzugsbetrag für PKW, geht denn das?

Gleich vorweg: Ja, Sie können einen Investitionsabzugsbetrag auch für PKWs nutzen. Allerdings ist dieser Vorteil an eine Bedingung gebunden. Sie müssen dafür nämlich ein Fahrtenbuch führen.

Der Grund dafür ist einfach: Nur mit diesem Fahrtenbuch können Sie beweisen, dass besagter PKW auch wirklich zu mehr als 90% betrieblich genutzt wird.

Diese Ausnahmen gibt es beim Fahrtenbuch schreiben

Jedoch ist es nicht in allen Fällen nötig, ein Fahrtenbuch zuschreiben. In diesen 2 Ausnahmen können Sie den Investitionsabzugsbetrag immer nutzen, auch wenn Sie kein Fahrtenbuch führen:

  • Für den PKW des Geschäftsführers einer GmbH
  • Für den PKW eines Mitarbeiter einer GmbH

In diesen beiden Fällen gilt die Nutzung der PKWs immer zu 100% betrieblich.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Nur Einzelunternehmer oder Mitunternehmer für Personengesellschaften haben die Pflicht, ein Fahrtenbuch zu führen.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Dieser kurzer Beitrag hat Ihr Interesse geweckt und Sie wollen ein wenig mehr zu dem Thema hören? Dann brauchen Sie einfach nur auf Play zu klicken, um mein kurzes Erklärvideo zu starten:

Sie wollen selbst von Steuerförderungen profitieren?

Sie haben über diesen Beitrag hinaus noch Fragen oder brauchen Beratung bezüglich Ihrer eigenen Steuerförderung? Dann können Sie mich gerne in meiner Steuerberatungskanzlei in Hamburg aufsuchen.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via Telefon (+49 40 44 03 03), E-Mail (t.breit@steuerberatung-breit.de) oder Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit