Thomas-Breit-Steuerfoerderung-Teil-6

Steuerförderungen (Teil 6): Begünstigungen nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG

Heute möchte ich Ihnen kurz einen neuen Ansatz vorstellen mit dem Sie Ihre Steuerlast optimieren können. Dabei handelt es sich um Gewerbesteuerliche Begünstigungen nach dem § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG.

Wer kann den § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG in Anspruch nehmen?

Den § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG können Immobiliengesellschaften in Anspruch nehmen. Unter Immobiliengesellschaften fallen alle Unternehmen, deren Geschäftsfeld auf dem Immobilien-Gebiet liegt.

Wie profitiert man konkret durch den § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG

Nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG bezahlen Immobiliengesellschaften keine Gewerbesteuer. Auch nicht, wenn es sich bei der Immobiliengesellschaft um Betriebsvermögen handelt und sie Einkünfte aus Gewerbebetrieben erzielen.

Diese Regelung kann man sich hervorragend bei der Erbnachfolgeplanung oder bei der generellen Steuer-Planung zu nutze machen.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Klicken Sie einfach auf Play!

Dieser kurze Beitrag hat Ihr Interesse geweckt und Sie wollen ein wenig mehr zu dem Thema hören? Dann brauchen Sie einfach nur auf Play zu klicken, um mein kurzes Erklärvideo zu starten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie wollen mehr über steuerliche Optimierungen und Erbschaftssteuer-Gestaltung wissen?

Sie haben über diesen Beitrag hinaus noch Fragen zur Steueroptimierung und welche Methoden Ihnen für Ihr Unternehmen offen stehen? Dann können Sie mich gerne in meiner Steuerberatungskanzlei in Hamburg aufsuchen.

Als langjähriger Steuerberater kann ich Ihnen zeigen, welche steuerlichen Vorteile Sie als Unternehmer nutzen können.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via Telefon (+49 40 44 03 03), E-Mail (t.breit@steuerberatung-breit.de) oder Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit