Das deutsche Steuersystem: Wie funktioniert es? Wie können Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen ermitteln? (inkl. Video)

Es ist eine Aufgabe, die gerne aufgeschoben und nur widerwillig ausgeführt wird: das Steuern zahlen. In meiner langjährigen Karriere als Steuerberater sehe ich täglich, wie sich Mandanten mit Ihrem zu versteuernden Einkommen herumschlagen.

Aus diesem Grund will ich Ihnen in diesem Beitrag einen Überblick über das deutsche Steuersystem geben, und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Steuern ganz einfach bemessen können.

Das muss nach dem deutschen Recht versteuert werden

Für das Steuerrecht in Deutschland sind zu allererst Ihre Einnahmen (= alles, wofür Sie etwas geleistet haben) wichtig.

Von diesem Einnahmen werden in einem nächsten Schritt all Ihre Ausgaben (= alles, was Sie für Ihre Arbeit ausgeben mussten wie z.B. Fahrtkosten, Fortbildungen etc. ) abgezogen.

Durch diese einfache Rechnung erhalten Sie die sogenannten Einkünfte. Darunter versteht man Ihren finanziellen Überschuss oder kurz gesagt: Ihren Gewinn.

Welche Einkunftsarten gibt es?

Das deutsche Steuersystem unterscheidet zwischen 7 verschiedenen Einkunftsarten. So gibt Einkünfte aus:

  • der Land- & Forstwirtschaft
  • dem Gewerbebetrieb
  • freiberuflicher Tätigkeit (wie zum Beispiel bei Steuerberatern, Ärzten, …)
  • nicht-selbstständigen Berufen (betrifft Angestellte, Arbeiter, …)
  • dem Kapitalvermögen
  • Vermietung & Verpachtung
  • der Rente

All diese Einkunftsarten unterliegen unserem Steuerrecht und müssen von Ihnen versteuert werden.

Schritt-für Schritt-Anleitung: So bemessen Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen

Um zu wissen, wie hoch Ihre Einkommenssteuer ist, müssen Sie zunächst Ihr zu versteuerndes Einkommen berechnen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Ermitteln Sie Ihre einzelnen Einkünfte.
  2. Zählen Sie diese zusammen.
  3. Ziehen Sie davon (falls möglich) Ihre Versicherungen, Kinderfreibeträge und Krankheitskosten ab.
  4. Die Endsumme davon ist Ihr zu versteuerndes Einkommen.
    Durch dieses können Sie Ihre Einkommenssteuer ermitteln und in weiterer Folge auch Ihren Solidaritätszuschlag und Ihre Kirchensteuer bemessen.

Wichtig: Renten- und Krankheitsversicherungsbeiträge können von Ihren Einkünften prinzipiell immer abgezogen werden. Damit können Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen senken. Zudem gibt es noch Sonderregelungen für Kinder, mit den Kinderfreibeträgen.

Das ging Ihnen zu schnell? Lassen Sie sich von mir persönlich in einem Video alles erklären!

Ich weiß, das war jetzt viel Wissen auf einmal. Für all diejenigen, die eher visuell veranlagt sind oder ganz einfach alle gelesenen Informationen festigen wollen, habe ich ein Video vorbereitet. Darin erkläre ich Ihnen das Steuerrecht noch einmal in aller Kürze:

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Steuerrecht haben oder selbst Beratung suchen, stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich dazu einfach via Telefon (+49 40 44 03 03), E-Mail (t.breit@steuerberatung-breit.de) oder Kontaktformular (hier klicken!).

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit

Foto: von pixabay.com (mat_hias)