1 Semester als Dozent an der Hochschule Fresenius

Rückblick auf ein spannendes 1. Semester an der Hochschule Fresenius

Das erste Semester an der Hochschule Fresenius neigt sich dem Ende zu. Die stressige Prüfungszeit hat schon begonnen. Besonders während diesen Tagen, stehe ich meinen Studenten gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Auch außerhalb der Vorlesung, lade ich diese gerne zu mir ins Büro ein. Ich biete Ihnen dabei Kontrolle und Unterstützung bei Hausarbeiten. Zusätzlich besprechen wir, bei Bedarf, spezielle Themen, die ich im Unterricht nicht lehren konnte.

Was können die Studierenden von der Vorlesung mitnehmen?

Mein Lehrauftrag beschäftigt sich im allgemeinem mit dem Fach ,,Merges & Acquisitions“. Dies umfasst ein breites Wissensspektrum und kann den Studierenden nicht innerhalb eines Semesters beigebracht werden. Dazu zählen auch meine Spezialgebiete Unternehmensumwandlung und Unternehmenskäufe.

Diese wichtigen Grundkenntnisse konnte ich lehren:

  • Wie kommen Sie zu einem Unternehmenswert?
  • Wie bewerten Sie überhaupt einen Aktienkurs, der Ihnen den Unternehmenswert vorgibt?
  • Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es bei den verschiedenen Verfahren der Unternehmensbewertung?

Zur Wiederholung habe ich auch einige Erklärungsvideos zu dem Thema ,,Unternehmensbewertung“ erstellt:

Die Videos dazu können bereits online abgerufen werden. Die Teile 4 und 5 kommen in Kürze!

Nutzen Sie auch die Möglichkeit meinen Blogbeitrag zum Teil 1 Video-Erklärung: Wie Sie Ihren Unternehmenswert berechnen zu lesen.

Welche Themen stellten dabei für die Studenten eine besondere Herausforderung dar?

Insbesondere das Capital Asset Pricing Modell (CAPM) und das Kurs Gewinn-Verhältnis (KGV) forderte einiges von den Studierenden. Eine weitere Hürde stellte auch das Verständnis für die Beziehungen und Ableitungen der unterschiedlichen Bewertungsmethoden dar.

Was waren die Höhepunkte der Vorlesung?

Die positive Resonanz der Teilnehmer und auch der Hochschule während des ganzen Semesters hat mich sehr gefreut. Das Interesse am Inhalt der Vorlesungen überwiegte durchaus. Die Studierenden staunten nicht schlecht als sie herausfanden, was alles dahintersteckt.

Besondere Faszination erhielten Themen wie:

  • Die eigentlichen Wertreiber, die für eine Erhöhung oder Verringerung des Unternehmenswertes verantwortlich sind?
  • Wie kann die mathematische Lebensdauer des Unternehmens für die Zukunft gesteuert werden?
  • Wie optimale Unternehmensberatung basierend auf diesem Wissen betreiben werden kann?

Ich blicke positiv auf das vergangene Semester zurück. Umso größer ist die Vorfreude, dass ich auch nächstes Semester wieder dabei bin!

Herzlichst,

Thomas Breit

Foto: © kasto – www.adobestock.com (Symbolbild)