gastbeitrag-iww-institut-familienvermoegen

Mein Gastbeitrag für das IWW Institut: Familienvermögen steueroptimiert übergeben

Für das renommierte IWW Institut darf ich in den kommenden Wochen und Monaten insgesamt drei Fachbeiträge veröffentlichen. Der erste Teil mit dem Thema „Steuerliche Herausforderungen bei Vermögensverwaltungsgesellschaften wurde vor Kurzem veröffentlicht.

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die wichtigsten Punkte kurz zusammenfassen. Bonus-Service für treue Leser meines Blogs: Sie können den normalerweise kostenpflichtigen Artikel vollkommen kostenlos lesen.

Den Link zum ganzen Artikel finden Sie weiter unten in diesem Beitrag.

Umsatzsteuer & Grunderwerbssteuer: Das müssen Sie bei der Vermögensübergabe beachten

In der Regel ist die Übertragung eines Grundstücks grunderwerbssteuerpflichtig. Es gibt jedoch einige Steuerbefreiungen, die Sie nutzen können. Eine dieser Befreiungen ist beispielsweise die Schenkung.

Auch wenn Sie als Privatperson ein Grundstück entgeltlich an Ihre KG übertragen, kann das unter gewissen Umständen steuerfrei sein.

Wenn Sie eine Immobilie in Ihr Unternehmen einbringen, kann es sein, dass Sie eine Vorsteuerkorrektur vornehmen müssen. In zwei bestimmten Fällen ist die Einbringung jedoch nicht umsatzsteuerpflichtig: Entweder, wenn es sich um kein umsatzsteuerliches Vermögen handelt oder, wenn die Immobilie das gesamte Betriebsvermögen bildet.

Sie möchten den ganzen Artikel lesen?

Als Leser meines Blogs erhalten Sie mit folgendem Link exklusiv Zugriff auf den gesamten Artikel: Vermögensverwaltungsgesellschaft Teil 1: Grunderwerbsteuer und Umsatzsteuer

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um den ersten Teil einer mehrteiligen Serie handelt. Weitere Steuern wie die Erbschafts- und Einkommenssteuer werden in den nächsten Teilen der Serie detailliert erklärt.

Sie möchten regelmäßig interessante Beiträge rund um Nachfolgeplanung, Umwandlung, Digitalisierung & Co. erhalten?

Wenn Sie sich umfassend zu Vermögensverwaltungsgesellschaften, Steueroptimierung und andere Themen informieren möchten, empfehle ich Ihnen, meinen Newsletter zu abonnieren. Sie erhalten pro Woche einen interessanten Beitrag und garantiert keinen Spam oder ähnliche aufdringliche Nachrichten.

Folgende Themen erwarten Sie in meinem Newsletter:

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aller Beiträge, die Sie wöchentlich erhalten.

Ich würde mich freuen, Sie als neuen Abonennten begrüßen zu dürfen.

Wenn Sie Fragen zu Nachfolgeplanung, Umwandlungen oder anderen Themen haben, stehe ich Ihnen gerne als aktiver Ansprechpartner bereit.

Für ein persönliches Gespräch können Sie mich jederzeit via Telefon (+49 40 443311), E-Mail (anfrage@stb-breit.de) oder meinem Kontaktformular (hier klicken!) erreichen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Breit